Schmerztherapie

Schmerztherapie3
Schmerztherapie2
Schmerztherapie1

Mesotherapie in der Schmerztherapie

Schmerztherapie

Die Behandlung

In der Schmerztherapie ist die Kurative Mesotherapie eine Brücke zwischen Schulmedizin und Naturheilkunde. Sie erfolgt ambulant und dauert zwischen wenigen Minuten und einer halben Stunde. Dabei wird die frisch zubereitete Wirkstoffmischung über feine Nadeln oder eine Mesotherapiepistole in der obersten Hautschichten eingebracht. Die verwendeten Kanülen (Nadeln) sind extrem dünn und besitzen einen besonderen Schliff. Die Mikroinjektionen sind daher nahezu schmerzfrei und hinterlassen in der Regel auch keine Spuren.

Nach der Behandlung können Sie meist sofort wieder ihrem Alltag nachgehen. Je nach Fall reichen oft drei bis sechs Behandlungen in einem Abstand von einigen Wochen für einen langfristigen Erfolg aus. Mit regelmäßigen Nachbehandlungen lassen sich die erzielten Ergebnisse bewahren.

Aufgrund des geringen Material- Zeitaufwandes ist die Mesotherapie sehr kostengünstig und unkompliziert. Als sanftes, aber auch sehr wirksames medizinisches Verfahren ist sie in Deutschland Ärzten und Heilpraktikern vorbehalten!

Chancen und Risiken
Bei korrekter Ausführung durch einen hierfür geschulten Arzt oder Heilpraktiker kann die Mesotherapie in der Schmerztherapie bei vielen Beschwerden helfen und die gesamte immunologische und neurovegetative Regulation verbessern. Sie hat sich als schonendes Verfahren im therapeutischen und ästhetischen Bereich etabliert, dessen Wirkung bereits in empirischen Studien belegt werden konnte (z.B. zur Behandlung der Schulterverkalkung).
Dennoch hat auch die Mesotherapie ihre Grenzen. Gute Ergebnisse kann das Verfahren nur dort zeigen, wo die anatomischen Strukturen noch soweit intakt sind, dass konservativ behandelt werden kann.

In geschulten Händen und bei Beachtung aller Vorsichtsmaßnahmen sind nur selten Nebenwirkungen zu beobachten. Diese werden entweder durch die verwendeten Wirkstoffe oder die Injektionstechnik hervorgerufen. Möglich sind vor allem Hautrötungen sowie Schwellungen, wenn empfindliche Hautbereiche behandelt werden, z.B. um die Augen und Lippen. Selten kommt es zu vegetativen Reaktionen wie Schwindel und Übelkeit. Schwerere Nebenwirkungen wie Wuchernarben oder Bindegewebsknötchen (Granulome) sind extrem selten. Infektionen sind meist auf unprofessionelle oder unhygienische Umstände zurückzuführen, etwa durch nicht-medizinische Behandler).
Typisch ist allerdings eine sog. Erstreaktion, die sich durch Rötung, Hautschälen, Schwellung und ggf. leichte Schmerzen zeigen kann. Dabei handelt es sich um ein in der Naturheilkunde oft beobachtetes Phänomen, das auf die beginnenden Reinigungs- und Reparaturprozesse des Körpers hinweist. Diese Symptome sind vollständig reversibel und meist nur von kurzer Dauer.

Anwendungsgebiete in der Schmerztherapie und der Kurativen Medizin

Orthopädische Erkrankungen und Arthrosen
Chronische Gelenk- und Wirbelsäulen-Erkrankungen mit und ohne Nervenschemerzen

Sportverletzungen und Überlastungensschäden
Sehnenentzündungen (z.B. Tennis-Ellenbogen), Verstauchungen, Prellungen und Zerrungen

Kopfschmerzen und Migräne
Migräne, Spannungskopfschmerz, Okzipital-Syndrom, Gesichtsneuralgien, Schwindel oder Tinnitus

Durchblutungs- und Wundheilungsstörungen
Durchblutungsstörungen, schlecht heilinde Wunden, Narbenbildung (z.B. Keloid, Schwangerschaftsstreifen)

Wiederholte Infektionen, Allergien und Heuschnupfen
Luftwegsinfekte (z.B. Bronchitis, Sinusitis, Pharyngitis), chronische Infekte und Abwehrschwäche

Stress, Erschöpfungszustände, Schlafstörungen
Unterstützend bei Stress, Nervosität, Burnout-Syndrom, Schlaflosigkeit oder depressiven Verstimmungen

Gynäkologie
Zyklusstörungen und schmerzhafte Regelblutungen, Reizblase oder weibliche Infertilität

Altersichtigkeit und Altersschwerhörigkeit
Verbesserte Sehschärfe und Hörleistung, Vorbeugung einer Verschlechterung

Mückenabwehr
Behandlung mit Vitamin B für einen sofortigen Schutz gegen Stiche für bis zu sechs Wochen

Zigarettenentwöhnung
Sofortige Abneigung gegen Zigaretten ohne typische Entzugserscheinungen nach einmaliger SitzungIn der Schmerztherapie ist die Kurative Mesotherapie eine Brücke zwischen Schulmedizin und Naturheilkunde. Sie erfolgt ambulant und dauert zwischen wenigen Minuten und einer halben Stunde.

Weitere nützliche Informationen rund im die Therapieformen der Naturheilpraxis erhalten Sie auch auf meinem Blog hier.
Weitere Meso-Therapien:
Mesotherapie
Mesohair
Mesolift
Raucherentwöhnung